21.10.2018, 19.00 Uhr, Ort: BASEL

AUSGEBUCHT! Donat Blum:
«Opoe»

21.10.

(c) Melanie Hauke

Mit sparsamen Worten erzählt Donat Blum die Geschichte eines jungen Mannes, und rollt gleichzeitig das Leben seiner Grossmutter auf. «Opoe», die holländische Grossmutter des Protagonisten, war eine einsame und exzentrische Frau, die ihn bis zum Schluss gesiezt hat. Ungewollt schwanger, ist sie in den 50er Jahren in die Schweiz emigriert. Behutsam enthüllt Donat Blum die Geschichte einer Eingewanderten. In der Gegenwart ringt der Erzähler mit seinen Liebesbeziehungen. Die völlig verschiedenen Lebensrealitäten von Grossmutter und Enkel verschränken sich im Ringen der Protagonisten um ihren Platz in der Gesellschaft, um ihre Identität. 

Donat Blum, geboren 1986 in Schaffhausen, hat am Schweizerischen und Deutschen Literaturinstitut studiert. Er schreibt Prosa und pendelt zwischen der Schweiz und Berlin. Veröffentlicht hat er in verschiedenen Zeitschriften und Magazinen – u.a. in Quottom, Kolt, Surprise und beim Büro für Problem. Er war Kolumnist beim Bieler Tagblatt, wurde 2015 mit dem Förderpreis von Stadt und Kanton Schaffhausen ausgezeichnet und war Stipendiat der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin.

Soundtrack zum Buch

 

Moderation: Daniela Dill 

 

Zu Gast bei: Martin, Murbacherstrasse 46, 4056 Basel

 

Eintritt: 12.-/8.-/5.-

 

Nächste Veranstaltungen

21.10.

Ort:  BASEL
Datum:  21.10.2018, 19.00 Uhr

21.10.

Ort:  BADEN
Datum:  21.10.2018, 19.00 Uhr