28.10.2018, 17.00 Uhr, Ort: ZÜRICH

Fanny Wobmann: «Nues dans un verre d'eau» / «Am Meer dieses Licht»

Sprachenspecial bei «Zürich liest»: Französisch-Deutsche Lesung

28.10.

Zürich liest - Sofa-Sprachenspecial

(c) Ayse Yavas

Zum Festivalabschluss von «Zürich liest» lesen dieses Jahr gleich vier Autorinnen und Autoren in vier Landessprachen auf vier verschiedenen Zürcher Sofas!

 

In leichter und poetischer Sprache erzählt Fanny Wobmann in «Am Meer dieses Licht» von zwei Frauen, die sich in einer Zeit zwischen Leben und Tod einander öffnen. Tag für Tag fährt Laura ins Krankenhaus, setzt sich an das Bett ihrer Grossmutter, geht ein paar Schritte mit ihr, liest ihr vor, hört ihr zu. Wenn die Grossmutter schweigt, erzählt Laura von England. Sie hat Englisch gelernt und die Liebe ausprobiert. Die Grossmutter sieht ihrem Ende entgegen, da machen sich die Beiden nichts vor. Auf sanfte und überraschende Weise verschworen, gehen sie diesen Weg gemeinsam.

Fanny Wobmann (*1984) ist in La Chaux-de-Fonds geboren und hat Soziologie und Sozialanthropologie an der Universität Neuchâtel studiert. Daneben hat sie eine Theaterausbildung absolviert und ist als Schauspielerin in verschiedenen Kompanien und Produktionen auf der Bühne gestanden. Sie ist Gründungsmitglied des Autorenkollektivs «Ajar» und der Theaterkompanie «Princesse Léopold», für die sie schreibt, spielt und Regie führt. «Am Meer dieses Licht» ist Fanny Wobmanns zweiter Roman.

 

Moderation: Camille Logoz

 

Zu Gast in: Ateliergemeinschaft

 

Eintritt: 12.-/8.-

Nächste Veranstaltungen

13.01.

Ort:  BADEN
Datum:  13.01.2019, 19.00 Uhr

20.01.

Ort:  BASEL
Datum:  20.01.2019, 19.00 Uhr