27.10.2019, 17.00 Uhr, Ort: ZÜRICH

Karl Rühmann: «Glasmurmeln, ziegelrot»

27.10.

Zürich liest - Sofa-Special

Franz Noser

„Ankommen und Dazugehören in der Schweiz“ : Im Rahmen von «Zürich liest» sind gleich drei Sofas besetzt. Zwei Debütromane und ein Tagebuch beleuchten das Verlieren und Wiederfinden einer persönlichen Heimat.

 

«Das Kind hatte keine Angst. Es vertraute darauf, dass es neue und gute Geschichten entdecken und ihnen beim Wegrollen zusehen würde». «Das Kind» wächst während des Kalten Krieges in Jugoslawien auf. Es ist eine instabile, beunruhigende Zeit, die für «das Kind» unverständlich ist. Durch das Erzählen von Geschichten findet es jedoch einen Weg, sich die Welt zu erklären und sich selbst vor unangenehmen Situationen zu schützen. Karl Rühmann zeigt in diesem Episodenroman, wie wirkungsmächtig die Fantasie ist und weist eine neue Perspektive auf eine konfliktgeladene Epoche.

Karl Rühmann (*1959) verbrachte seine Kindheit in Jugoslawien. In Zagreb und Münster studierte er Germanistik, Hispanistik und Allgemeine Literaturwissenschaft. Heute ist er Autor, Literaturübersetzer und Leiter der Lehrgänge Literarisches Schreiben und Drehbuchautor_in an der Story Academy der SAL in Zürich. Rühmann hat zahlreiche Kinderbücher geschrieben. Für seinen Debütroman «Glasmurmeln, ziegelrot» (Rüffer & Rub 2018) wurde er 2015 mit dem Werkjahr der Stadt Zürich ausgezeichnet.

 

Moderation: Ivona Brdjanovic

 

Zu Gast bei:  Georg

 

Eintritt: 12.-/8.-

Nächste Veranstaltungen

19.09.

Ort:  WARSZAWA
Datum:  19.09.2019, 19.00 Uhr
Sofalesungen on the road: Culturescapes Polen

21.09.

Ort:  WARSZAWA
Datum:  21.09.2019, 19.00 Uhr
SOFALESUNGEN ON THE ROAD: CULTURESCAPES POLEN