09.05.2021, 17.00 Uhr, Ort: Zürich

Anaïs Meier:
«Über Berge, Menschen und insbesondere Bergschnecken»

09.05.

© Simon Krebs

In der Basler Blösi Apotheke lässt sich eine junge Frau vom Apotheker wertvolle Party-Tipps geben, derweilen müssen im Dorf der Emser Neuzuzüger gut zwanzig Jahre warten, bis sie von ihren Nachbarn gegrüsst werden. Und im immerwährenden Schatten der Berge bestücken Menschen ihre Gärten mit Gartenzwergen, um ihren Minderwertigkeitskomplexen entgegenzuwirken. In dreizehn prägnanten Texten wirft Anaïs Meier in «Über Berge Menschen und insbesondere Bergschnecken» (mikrotext 2020) einen gnadenlos kritischen Blick auf Herr und Frau Schweizer. Ihr Prosadebüt stellt sie in einer Freiluft-Lesung im Hinterhof des Ateliers vom Künstlerinnenkollektiv Marsie vor.  

Anaïs Meier: 1984 in Bern geboren. Studierte Film und Medien an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Die Autorin gehört dem Autorinnenkollektiv RAUF an und schreibt seit 2018 die Kolumne «Aus dem Reduit» für die Zürcher Fabrikzeitung.

Moderation: Benjamin von Wyl.

Zu Gast bei: Künstlerinnenkollektiv Marsie, Elisabethenstrasse 26, 8004 Zürich.

Eintritt: CHF 12 / ermässigt CHF 8

 

Hinweis Corona:  An der Sofalesung gilt Maskenpflicht. Desinfektionsmittel und Masken stehen zur Verfügung. Die Veranstaltung findet draussen statt, einen Apéro wird es nicht geben. Falls Sie Krankheitssymptome haben oder in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einer möglicherweise an Covid-19 erkrankten Person hatten, bleiben Sie bitte zuhause - Abmeldungen gerne per Mail: lihaprak@literaturhaus.ch. 

Nächste Veranstaltungen

13.06.

Ort:  SACHSELN, OW
Datum:  13.06.2021, 17.00 Uhr

20.06.

Ort:  HAUSEN BEI BRUGG
Datum:  20.06.2021, 17.00 Uhr