20.11.2022, 17.00 Uhr, Ort: BASEL

Claudia Schumacher
«Liebe ist gewaltig»

20.11.

© Roman Raacke

Juli wächst in einer Vorzeigefamilie auf: Die Eltern sind Rechtsanwälte, sie ist Klassenbeste. Doch in der Kleinstadtvilla herrscht das Grauen. Der Vater drillt die Kinder auf Leistung, prügelt sie und seine Frau. Juli wird älter, fordert ein Ende der Gewalt, deren Realität von der Mutter vehement abgestritten wird. Einzig ihre Geschwister und eine Maus geben Halt. Doch wie kann man sich befreien, wenn man weder den Eltern noch den eigenen Erinnerungen traut? Die Befreiung gerät zum Feldzug – gegen die Eltern und das eigene Ich. Drei Jahrzehnte folgen wir Juli, die mit aller Macht versucht, die Deutungshoheit über ihr Leben zu erlangen. «Liebe ist gewaltig» (2022, dtv) ist ein eindringlicher Roman über Verletzungen und eine mögliche Heilung, voller Originalität und Wärme.

Claudia Schumacher, *1986 in Tübingen, verbrachte ihre Jugend im Stuttgarter Speckgürtel. Nach dem Studium in Berlin folgten sieben Jahre in Zürich, wo sie als Journalistin und Kolumnistin arbeitete, Redakteurin bei der ›NZZ am Sonntag‹ war. Heute lebt die Autorin in Hamburg und schreibt unter anderem für ›DIE ZEIT‹. 2022 ist sie Literaturstipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg. Ihr Debüt »Liebe ist gewaltig« ist für den Klaus-Michael-Kühne-Preis nominiert.

Moderation: Nora Seebacher

Eintritt: Zahl, was du magst 10.- / 20.- / 30.- / vor Ort bar oder mit TWINT

Zu Gast beiVerein Wildwuchs Burgweg 15 | 4058 Basel - mit Apéro und anschliessendem Ausklingen

Im Rahmen der BuchBasel und in Kooperation mit dem Literaturhaus Basel

Nächste Veranstaltungen

11.12.

Ort:  BASEL
Datum:  11.12.2022, 17.00 Uhr

05.02.

Ort:  ST. GALLEN
Datum:  05.02.2023, 17.00 Uhr