Sofalesungen

Mirja Lanz
«Sie flogen nachts»

© Gian Paul Lozza

Aarau

So 17.03.2024 17:00 Uhr

zu Gast bei Küttigerstrasse5000Aarau

Eintritt

Zahl, was du magst: 10 / 20 / 30 CHF

Mit KulturLegi 5.-

Mirja Lanz

MIRJA LANZ, geboren 1977 in Zürich, studierte Französisch, Philosophie und Kunstgeschichte, absolvierte eine Ausbildung in literarischem Schreiben und war am Lehrstuhl für Romanische Literaturen des Mittelalters an der Universität Zürich tätig. Sie war Chronistin des Kulturprojekts »Crystallization« des Schweizer Alpenclubs SAC und arbeitet als Fachreferentin für Französisch, Finnisch, Rätoromanisch und Arabisch in der Zentralbibliothek Zürich. Sie flogen nachts ist ihr Debütroman. Weitere Informationen unter www.mirjalanz.ch

Moderation: Saša Vidić

«Sie flogen nachts»

Aava ist unterwegs nach Finnland. Ihre Vorfahren stammen von dort, aber was bedeuten diese Wurzeln? Es ist tiefster Winter, als sie ankommt, und wie ein Tier im Winterschlaf zieht sie sich in die Holzhütte ihrer Tante zurück, beobachtet den Schnee, fährt Langlauf, lässt sich die ungewohnten finnischen Wörter auf der Zunge zergehen. 

Als das Eis schmilzt, drängt sich ihr eine Geschichte auf, die schon lange in ihr geschlummert hat. Doch so leicht lässt sie sich nicht aufs Papier bannen, zu viel Eigenleben hat die Figur Tuuli in der Zwischenzeit angenommen.

Sie flogen nachts ist die Geschichte einer Rückkehr – und die Rückkehr einer Geschichte. In reinem Genuss an der Sprache webt Mirja Lanz in ihrem Debütroman einen dichten Teppich aus Klängen und Stimmungen und erzählt soghaft von Identität, Natur, Familie und Heimat.

In welchem Buch wärst du gern mit dabei?

​Calvin & Hobbes!


Was bedeutet es für dich, ein Buch zu schreiben?

​Unter anderem, viel Zeit im Universum dieses Texts zu verbringen.


Welches Buch würdest du dir am liebsten vorlesen lassen? Und von wem?

​Anke Engelke liest Im schönsten Fall / Angela Krauss (von Liebe, Kosmos, Geräten, Nachbarschaft, Winzigem, allem)

Alle Sofalesungen
Deborah Lara Schaefer
«LIBIDO LUCID»
Di 05.05.2024, 17:00 Uhr
Aargau
Alexandre Lecoultre & Ruth Gantert
«Peter und so weiter»
Di 14.04.2024, 17:00 Uhr
Basel
Julian Schmidli
«Zeit der Mauersegler»
Di 14.04.2024, 17:00 Uhr
Winterthur
Romain Buffat
Grande-Fin
Di 21.04.2024, 17:00 heures
Morges
Michal Steinemann
«Die Aufgeknackten»
Di 21.04.2024, 17:00 Uhr
Bern
Alexander Kamber
«Nachtblaue Blumen»
Di 21.04.2024, 17:00 Uhr
Zürich
Béla Rothenbühler
«Polifon Pervers»
Di 05.05.2024, 17:00 Uhr
Zug
Sascha Rijkeboer
«My Venus is in Cancer»
Di 05.05.2024, 17:00 Uhr
Basel
Joan Suris
Vie et œuvre de Marcel Parnaan
Di 05.05.2024, 17:00 heures
Genève
Céline Cerny
Le feu et les oiseaux
Di 19.05.2024, 17:00 heures
Neuchâtel