22.11.2020, 17.00 heures, Lieu: BASEL

Seraina Kobler:
«Regenschatten»

22.11.

(c) Annick Ramp

Seraina Kobler schafft in ihrem Debütroman (Kommode Verlag 2020) die Atmosphäre einer nahen Dystopie: Anna versteckt sich in einem evakuierten Wohnhaus in einer Sperrzone am Zürichberg. Gleich nebenan befindet sich der Wald, der nach der schweren Dürre von einer Feuersbrunst heimgesucht wurde und unterirdisch noch immer glüht. Der Winter naht, die Zugvögel sind ausgeblieben, von der Adria bis an die Nordsee hat es wieder zu blühen begonnen. Nach und nach erfährt man, was in den letzten acht Monaten geschehen ist, wie die alles beschleunigende Hitze parallel zu Annas persönlichem Drama, mitten hinein in eine Katastrophe geführt hatte.

Seraina Kobler, geboren 1982, hat Linguistik am Institut für Angewandte Medienwissenschaften in Winterthur und Kulturwissenschaften an der Universität Konstanz, sowie Literarisches Schreiben in Zürich studiert. Sie arbeitete mehrere Jahre als Redaktorin bei verschiedenen Zeitungen. Im Inlandressort der «Neuen Zürcher Zeitung» war sie zuletzt für gesellschaftliche Fragen zuständig. Seit 2017 führt sie eine eigene Firma FEDARA . Dort ist sie als freie Autorin, Lektorin und Beraterin tätig. Derzeit schreibt sie an einer Kriminal-Reihe rund um die Seepolizistin Rosa Zambrano. Zudem ist sie Mitglied des Literaturkollektivs «Jetzt». Sie hat vier Kinder und lebt mit ihrer Familie in Zürich.

 

Moderation: Tamara Ulrich 

 

Zu Gast bei: Infos folgen. 

 

Eintritt: 12.- (regulär) /8.- (reduziert) 

ALLER AUX PROCHAINS ÉVÉNEMENTS

08.11.

Lieu:  WETTINGEN
Date:  08.11.2020, 19.00 heures

15.11.

Lieu:  BERN
Date:  15.11.2020, 17.00 heures