23.01.2022, 17.00 heures, Lieu: ZÜRICH

Regina Dürig:
«Federn lassen»

23.01.

(c) Anja Fonseka

Die in Biel lebende Autorin Regina Dürig ist mit ihrem preisgekrönten Erzähldebüt «Federn lassen» (Droschl 2021) bei uns zu Gast. Es ist eine Novelle, in der sich die Erzählerin rückblickend an ein namensloses «Du» richtet, dessen Kindheit und Erwachsenenleben geprägt ist von Grenzüberschreitungen und Übergriffen. So entsteht eine schonungslose Auseinandersetzung mit Sexismus, psychischer und physischer Gewalt in literarisch gewagter Form. 

Regina Dürig: Regina ist  Autorin, Performerin, Artistic Researcher und Dozentin/Mentorin für  Literarisches/Kreatives Schreiben an verschiedensten Schweizer Hochschulen. Sie hat bereits Miniaturen, Kurzgeschichten, Hörspiele, Kinderbücher, Jugendromane veröffentlicht. Ihre Texte behandeln Momente der Sprachlosigkeit und gehen der Frage nach, wie wir als Gemeinschaft und Gesellschaft miteinander umgehen, existieren können, leben wollen.

 

Moderation: Lea Heuer

Ort: NEU im Debattierzimmer 3. Stock des Literaturhauses Zürich (Limmatquai 62, 8001 Zürich),
da unsere ursprüngliche Gastgeberin wegen Covid kurzfristig absagen musste

Eintritt: CHF 12/8.- (mit Ermässigung)

 

Dies ist ein 2G Event mit Maskenpflicht. Das heisst, bitte komm mit deinem Zertifikat (geimpft oder genesen) und trag eine Maske. Stay safe!
Falls du nicht teilnehmen kannst, melde dich bitte ab unter: info@literaturhaus.ch

ALLER AUX PROCHAINS ÉVÉNEMENTS

30.01.

Lieu:  SARNEN
Date:  30.01.2022, 17.00 heures

30.01.

Lieu:  BERN
Date:  30.01.2022, 17.00 heures