27.11.2022, 17.00 heures, Lieu: ST. GALLEN

ABGESAGT!
Simone Weinmann:
«Die Erinnerung an unbekannte Städte»

27.11.

© Stéphanie Marie Couson

2045. Eine Katastrophe hat die Menschen auf eine karge bäuerliche Existenz zurückgeworfen, viele finden Trost im Glauben. Nathanael und Vanessa sind jung, wollen sich nicht abfinden und laufen fort. Ihr Lehrer, der noch weiß, wie es früher war, wird geschickt, um sie zu suchen. Doch der Weg führt für alle drei durch gefährliches Terrain. 

In ihrem spannenden dystopischen Roman erzählt Simone Weinmann von einer Welt, die nur noch entfernt der unseren ähnelt. Leise und tastend, aber umso eindringlicher schildert Simone Weinmann ein archaisches Leben, in dem der Verlust gesellschaftlichen und technischen Fortschritts erschreckend deutlich wird.

Simone Weinmann hat in Zürich bei Prof. Ben Moore in Astrophysik promoviert und einige Jahre am Max-Planck-Institut in Garching bei München und an der Sterrewacht in Leiden gearbeitet. Heute unterrichtet sie Physik und lebt mit Mann und Kind in Zürich. 2017/2018 war sie Stipendiatin des Roman-Seminars am Literaturhaus München bei Günther Eisenhuber und Annette Pehnt. Die Erinnerung an unbekannte Städte ist ihr erster Roman.

Moderation: Tabea Steiner

Zu Gast bei: Thomas und Sabine, Ulmenstrasse 5, St. Gallen

Eintritt: 10.- (kleiner Preis) / 20.- (Soli) / 30.- (Solid) / Mitglieder der GdSL: gratis

 

ALLER AUX PROCHAINS ÉVÉNEMENTS

11.12.

Lieu:  BASEL
Date:  11.12.2022, 17.00 heures

05.02.

Lieu:  ST. GALLEN
Date:  05.02.2023, 17.00 heures